NEUES



Literaturhinweise

Sie erhalten das Werk Rudolf Steiners in jeder Buchhandlung vom
RUDOLF STEINER VERLAG
Hügelweg 34, CH - 4143 Dornach
Tel.: 0041 (0)61 706 91 30 / Fax: 0041 (0)61 706 91 39
EMail: verlag@rudolf-steiner.com / Internet: www.rudolf-steiner.com

Wer sich einführend oder detaillierter mit Rudolf Steiner und der Anthroposophie beschäftigen will, fordere den Katalog an, des
VERLAG FREIES GEISTESLEBEN & URACHHAUS
Landhausstr. 82, D-70190 Stuttgart
Tel.: 0049 (0)711 2853200 / Fax: 0049 (0)711 2853210
EMail: info@geistesleben.com / Internet: www.geistesleben.com

Im INTERNET zur Anthroposophie und zu Rudolf Steiner :
www.anthroposophy.com / www.rudolf-steiner.de
www.anthroposophie-de.com / www.goetheanum.org

oder wenden Sie sich mit Ihren Fragen an den
Förderkreis Forum Kultus




Z u r . K u l t u s - F r a g e
a u s . d e r . A n t h r o p o s o p h i e


ZUR RELIGIÖSEN ERZIEHUNG
WORTLAUTE RUDOLF STEINERS
ALS ARBEITSMATERIAL FÜR WALDORFPÄDAGOGEN

Als Manuskript gedruckt durch die Pädagogische Forschungsstelle beim
Bund der Freien Waldorfschulen 70184 Stuttgart, Heidehofstr. 32
bzw. im INFO3-Shop – Edition Waldorf, www.shop.info3.de
Private Kopie des Beitrages von Maria Lehrs-Röschl zur Opferfeier, über VDL.
Umfangreichste Sammlung mit Angaben Steiners, insbesondere für den freien christlichen Religionsunterricht,
dem Lehrplan, die Praxis und den Handlungen.

DAS VERHÄLTNIS DER STERNENWELT ZUM MENSCHEN
UND DES MENSCHEN ZUR STERNENWELT -
DIE GEISTIGE KOMMUNION DER MENSCHHEIT
VORTRAG VOM 30.12.1922
Rudolf Steiner, Rudolf Steiner-Verlag, CH-4143 Dornach, in GA 219,
oder einzeln als - kostenloser - Sonderdruck auch vom Förderkreis
oder im Informations-Buch, oder in

ANTHROPOSOPHIE UND KIRCHE
Rudolf Steiner, 30.12.1922, BoD-Verlag, ISBN 9783842355446
Grundsätzliche und ausführlichste Klarstellung Steiners zum Verhältnis von Anthroposophischer Gesellschaft,
Anthroposophie, des Anthroposophen zur Kirche Die Christengemeinschaft.

RITUALTEXTE FÜR DIE FEIERN DES
FREIEN CHRISTLICHEN RELIGIONSUNTERRICHTES
und das Spruchgut für Lehrer und Schüler der Waldorfschule
Rudolf Steiner, Rudolf Steiner-Verlag, CH-4143 Dornach, GA 269
Hier finden sich die Kultustexte der Opferfeier, Taufe, Trauung, Bestattung, etc.,
teils aber nur als Faksimile. (Alle Texte mit allen Handlungsanweisungen aufbereitet
für die kultische Handlung finden Sie im Kultus-Handbuch.)

PERIKOPENBUCH
Hrsg. Helmut von Kügelgen, INFO3-Shop – Edition Waldorf, www.shop.info3.de
Die Stellen für die jede Woche des Jahres aus dem Evangelium für die freien christlichen Handlungen,
wie sie von Steiner angegeben wurden (als DIN A4-Heft).

ANTHROPOSOPHISCHE GEMEINSCHAFTSBILDUNG
Rudolf Steiner, Rudolf Steiner-Verlag, CH-4143 Dornach, GA 257

BAUSTEINE FÜR EINEN SOZIALEN SAKRAMENTALISMUS
Dieter Brüll, Verlag am Goetheanum, CH-4143 Dornach, ISBN 3-7235-0777-8
Die Sakramente werden Alltags-Leben, konzentriert in sieben soziale Kultusgesten.

DAS RELIGIÖSE DER ANTHROPOSOPHIE -
Der kosmische, der umgekehrte Kultus
Friedrich Benesch, Verlag Die Pforte (1985) ISBN 3-85636-069-7

DIE SIEBEN SUBSTANZEN DER SAKRAMENTE
Volker Harlan, Verlag Urachhaus, ISBN 3-8251-7638-9

GESPRÄCH ALS KULTUS - Christlicher Einweihungsweg, Wiederkunft, Bruderschaft
Gerhard von Beckerath, Verlag am Goetheanum, CH-4143 Dornach, ISBN 3-7235-1238-0

DAS ANTHROPOSOPHISCHE ERKENNTNISGESPRÄCH
ALS UMGEKEHRTER KULTUS
Herbert Ludwig, Verlag Ch.Möllmann, ISBN 978-3-89979-133-4

DAS FREIE ERKENNTNISGESPRÄCH ALS UMGEKEHRTER KULTUS
Günter Röschert, Verlag für Anthroposophie, ISBN 978-3-03769-027-7

KEIME FÜR EINE SPIRITUELLE KULTUR DER ZUKUNFT
Martin Bacher, Verlag Carl Bacher, ISBN 978-3-924431-47-1

KARL KÖNIG
Hans Müller-Wiedemann, Verlag Freies Geistesleben, ISBN 3-7725-1153-8
DIE Biographie über Karl Königs Leben und Werk und Camphill


Für eine esoterische Vertiefung der Frage des Wirkens des Christus, kann Judith von Halle
(als Stigmatisierte und Anthroposophin) Außergewöhnliches beitragen:

Judith von Halle - Verlag für Anthroposophie, CH-4143 Dornach :

UND WÄRE ER NICHT AUFERSTANDEN
ISBN 978-3-03769-001-7
Einführung und Grundlagen sowie zur Stigmatisation

DAS ABENDMAHL
ISBN 978-3-03769-004-8

DAS VATERUNSER
ISBN 978-3-03769-002-4

VOM LEBEN IN DER ZEITENWENDE
ISBN 978-3-03769-015-4

Gesamtverzeichnis Judith von Halle : Verlag für Anthroposophie : www.v-f-a.ch




a u s . T h e o l o g i e . u n d . Ö k u m e n e


DER LIEBE GOTT IST AUCH SCHON AUSGETRETEN
Jochen Jülicher, Kösel-Verlag, ISBN 978-3-466-36857-0

KIRCHE LEBT VON UNTEN
Martin Seidler, Michael Steiner, Peter Hammer Verlag, ISBN 3-87294-855-5

EINANDER PRIESTER SEIN -
ALLGEMEINES PRIESTERTUM IN ÖKUMENISCHER PERSPEKTIVE

Hans-Martin Barth, Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, ISBN 3-525-56532-1

WORAUF ES ANKOMMT -
WOLLTE JESUS EINE ZWEI-STÄNDE-KIRCHE ?

Herbert Haag, Herder-Verlag, ISBN 3-451-26049-2

NACHKIRCHLICHES CHRISTENTUM
DER LEBENDE JESUS UND DIE STERBENDE KIRCHE

Rupert Lay, ECON-Verlag, ISBN 3-430-15939-3

DIE MACHT DER FRIEDFERTIGEN
Radikale Alternativen zu Elend, Knechtschaft, Krieg und Revolte
Lanza del Vasto, Verlag F.H. Kerle (1982), ISBN 3-600-30095-4

WAS GLAUBEN DIE ANDERN ?
27 Selbstdarstellungen
Kurt Eberhardt, Gütersloher Verlagshaus Mohn (1985), ISBN 3-579-03633-5


ZUR FRAGE DER CHRISTLICHKEIT DER CHRISTENGEMEINSCHAFT
Evang. Oberkirchenrat Stuttgart, Markstein Verlag, ISBN 3-935129-14-9

DIE KULTUSHANDLUNGEN DER CHRISTENGEMEINSCHAFT
Hischam A. Hapatsch, Arbeitsgemeinschaft für Religions- und Weltanschauungsfragen,
München, 1996, Material-Edition 33, ISBN 3-927890-34-0


WAS ERWARTET UNS NACH DEM TOD?
24 Darstellungen von Religionen und Konfessionen
Siegfried Raguse, Güntersloher Verlagshaus Mohn (1983) ISBN 3-579-01069-7

REINKARNATION IM NEUEN TESTAMENT
James M. Pryse, Schirner Verlag, ISBN 3-89767-456-4

KARMA UND CHRISTENTUM
Jürgen Meier, Verlag am Goetheanum, ISBN 3-7235-1104-X

ESOTERISCHES CHRISTENTUM
Von der Antike bis zur Gegenwart
Gerhard Wehr, Klett-Cotta, ISBN 3-608-91719-5

KLEINE SAKRAMENTENLEHRE
Leonardo Boff, Patmos Verlag, ISBN 3-491-77406-3


DAS NEUE TESTAMENT -
Interlinearübersetzung Griechisch-Deutsch
Ernst Dietzfelbinger, Nestle-Aland, Hänssler-Verlag, ISBN 3-7751-0998-6




z u m
a n t h r o p o s o p h i s c h e n . S c h u l u n g s w e g


DER ANTHROPOSOPHISCHE SCHULUNGSWEG - Ein Überblick
Paul Eugen Schiller, Verlag am Goetheanum, ISBN 3-7235-0272-5

DER ANTHROPOSOPHISCHE ERKENNTNISWEG
Frans Carlgren, Verlag Freies Geistesleben, ISBN 3-7725-1239-9

DER MODERNE EINWEIHUNGSWEG
Maurice Le Guerrannic, Triskel-Verlag, Basel, ISBN 2-940353-30-3

MEDITATION
Friedrich Rittelmeyer, Verlag Urachhaus, ISBN 3-87838-1174

DIE OKKULTE BEDEUTUNG DES VERZEIHENS
Sergej O. Prokofieff, Verlag Freies Geistesleben, ISBN 3-7725-1126-0

DIE BELEBUNG DES HERZCHAKRA
Florin Lowndes, Verlag Freies Geistesleben, ISBN 3-7725-1620-3

VOM MEDITATIVEN LEBEN
Ernst Suter-Schaltenbrand, Verlag am Goetheanum, ISBN 3-7235-1106-6

ÜBUNGEN ZUR SELBSTERZIEHUNG
Flensburger Hefte, 12/94, Nr.47, ISBN 3-926841-65-6

LEBENSKRÄFTE – BILDEKRÄFTE
Dorian Schmidt, Verlag Freies Geistesleben, ISBN 978-3-7725-1481-4

DIE SOZIALE WELT ALS MYSTERIENSTÄTTE
Harrie Salman, Lazarus-Verlag, ISBN 3-924967-07-5

DER JAHRESKREISLAUF ALS EINWEIHUNGSWEG
ZUM ERLEBEN DER CHRISTUS-WESENHEIT

Sergej O. Prokofieff, Verlag Freies Geistesleben, ISBN 3-7725-0857-X

GEWALTFREIE KOMMUNIKATION
Eine Sprache des Lebens
Marshall B. Rosenberg, Junfermann-Verlag, ISBN 3-87387-454-7





F O R U M . K U L T U S

Siehe unsere Veröffentlichungen : Unsere aktuellen Bücher !









WEITERE LITERATUR - INHALTSANGABEN - REGISTER

Auch diese Liste ist nicht mehr gaaanz aktuell,
ich lasse sie dennoch stehen...




Q U E L L E N



I N H A L T :

= hier klicken zu den einzelnen Absätzen :
-> folgend: Arbeitsmaterial Zur Kultus-Frage - Förderkreis Forum Kultus
->
EI N - B L I C K Literatur für den Einstieg
->
weiterführende Q U E L L E N
->
ZUR SOZIALEN FRAGE
->
HINWEISE zu Kultus & Religion aus den Vorträgen Rudolf Steiners
->
HINWEISE auf Steiners christologisches Werk aus seiner Gesamtausgabe
->
Schulwissenschaftliche Literatur - zur Liturgik / Ökumene /
. . .Gemeinschaftsbildung / Religionsunterricht
->
I N H A L T S A N G A B E N aus Rudolf Steiners Vorträgen :
. . .- GA 257 «Anthroposophische Gemeinschaftsbildung»
. . .- GA 219 «Geistige Kommunion ... »
. . .- GA 265 «Zur Geschichte der Esoterischen Schule...»
. . .- GA 342-343 "Priesterkurse"
Diese Angaben befinden sich im Kapitel
Rudolf Steiners Kurse !!
->
R E G I S T E R : Ein Auszug der von RUDOLF STEINER
. . .benutzten Begriffe mit Quellen und Inhalten
->
Info-Material-beschaffung
-> Abkürzungen







+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +


FÖRDERKREIS FORUM KULTUS

Arbeitsmaterial Zur Kultus-Frage
FREIE SAKRAMENTE ?
Freies christliches, anthroposophisch sakramentales Handeln heute


Eine Liste des Arbeitsmaterial finden sie in :
Verzeichnis Arbeitsmaterial !



. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .





EI N - B L I C K

... LITERATUR für den Einstieg



Hier seien die wichtigsten Quellen für eine Einführung aufgeführt. Danach findet sich die tiefergehendere Literatur. Am Schluss sind Inhaltsangaben, Glossar, Register, etc. zu finden.


Siehe dazu auch die Hinweise und Angebote in den Verlagen:

http://www.rudolf-steiner.com/katalog.pdf : Der Katalog der Gesamtausgabe Steiners (als pdf-Datei [1,1MB!])
http://www.geistesleben.com/index.html : Verlag Freies Geistesleben
in Stuttgart
http://www.steinerarchiv.info : Rudolf Steiner-Nachlassverwaltung
http://www.rudolf-steiner.com : Rudolf Steiner-Verlag
http://www.pro3-verlag.de : Pro Drei Verlag, siehe auch ansonsten hier auf dieser Website
http://www.archiati-verlag.de : Archiati-Verlag

http://www.info3.de : als undogmatische Zeitschrift zu Anthroposophie, Spiritualität und aktuellem Zeitgeschehen

Siehe auch :
Umkreis Bestattung




Zur grundsätzlichen Annäherung an die Anthroposophie für Außenstehende :


EINFÜHRUNG IN DIE GEISTESWISSENSCHAFT
Drei Vorträge Rudolf Steiners zu den drängenden Fragen des 21. Jahrhunderts
ARCHIATI-VERLAG, ISBN 3-937078-25-8

ANTHROPOSOPHIE UND CHRISTLICHE KIRCHEN Ein Gespräch?
Georg Kniebe, Verlag Urachhaus, Stuttgart

WIE CHRISTLICH IST DIE ANTHROPOSOPHIE?
Standortbestimmung aus der Sicht eines evangelischen Theologen
Andreas Binder, Verlag Urachhaus, Stuttgart

CHRISTENTUM ODER CHRISTUS?
Das Christentum als reines Menschentum in der Geisteswissenschaft Rudolf Steiners
Pietro Archiati, Verlag am Goetheanum, CH-Dornach

MIT ENGELN LEBEN - Ein spiritueller Weg
Hans Stolp, Aquamarin-Verlag

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

In kleinen überschaubaren Beiträgen wird hier auf die gängigen Vorwürfe gegenüber der Waldorfschule geantwortet. Als allererste Einführung geeignet.

CHRISTENTUM ANTHROPOSOPHIE WALDORFSCHULE
WALDORFPÄDAGOGIK IM UMFELD KONFESSIONELLER KRITIK

Aus dem Inhalt:
Vom Wesen des Christentums - was heißt «christlich»? / Anthroposophie - eine neue Offenbarung? / Anthroposophie und häretische Strömungen / Die Legende von der Selbsterlösung / Die Waldorfschule - eine Weltanschauungsschule? / Zum Religionsunterricht an den Freien Waldorfschulen / Christentum und Naturwissenschaft

Verlag Freies Geistesleben
Erziehung vor dem Forum der Zeit
Schriften aus der Freien Waldorfschule, Heft 15
ISBN 3-7725-0295-4

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Als einführende Schrift, die grundsätzlich den Religionsunterricht -aller Bekenntnisse, einschließlich den freien Unterricht- an den Freien Waldorfschulen betrachtet, gibt die Zeitschrift «Erziehungskunst» in schönen Bildern, Erlebnisberichte, und mit wissenschaftlichen Fragestellungen ein reiches Bild :

RELIGIÖSE ERZIEHUNG AN DER WALDORFSCHULE

Aus dem Inhalt :
Die Jahresfeste als Nahrung und Erweckung der Kinderseele / Erziehung zur Begegnungsfähigkeit / Symbol und Bild als Vermittler religiöser Wirklichkeit / Katholische Religionslehrerin an der Waldorfschule / Evangelischer Religionsunterricht an der Waldorfschule / Freier christlicher Religionsunterricht / Religionsunterricht in der Christengemeinschaft

Sonderthemaheft November / 1993 (57.Jahrgang,Heft 11) der
Zeitschrift «ERZIEHUNGSKUNST»
Verlag Freies Geistesleben, 70188 Stuttgart, Haußmannstr. 76
Tel.0711-283255, ISSN 0014-0333, DM 14,-

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Die religiöse Erziehung im Elternhaus ist die Bildungsstätte der Religion. Deshalb sei hierzu exemplarisch folgendes Buch genannt:

VON DER RELIGION DES KLEINEN KINDES
Marta Heimeran

Aus dem Inhalt:
Naturgegebene Voraussetzungen / «Das Was bedenke - mehr das Wie» / Von der Taufe als dem Quellort / Die «wandernde Kinderkirche» / Einiges über das Feste-Feiern / Aus dem Reichtum der Weihnachtssitten / Von Ostern und anderen christlichen Jahresfesten / Winke zur Selbsterziehung des Erziehers / Blick in die Welt des Werdens

Verlag Urachhaus, ISBN 3-87838-143-3

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Aus insbesonders pädagoischer Sicht sind vor allem vertiefende und teils auch "interne" (speziell für den Lehrerkreis und den damals zu besprechenen Problemen) Aussagen Rudolf Steiners zusammengeführt in dem Buch «Zur religiösen Erziehung». Da dieses Buch an Waldorflehrer gerichtet ist, setzt es anthroposophisch-pädagogische Kenntnisse wie auch allgemein-anthroposophissche Grundkenntnisse voraus. Die wichtigsten Stellen sind in der vorliegenden ZUSAMMENFASSUNG enthalten.

ZUR RELIGIÖSEN ERZIEHUNG
WORTLAUTE RUDOLF STEINERS
ALS ARBEITSMATERIAL FÜR WALDORFPÄDAGOGEN

Aus dem Inhalt:
Über Allgemein-Religiöses im Pädagogischen / Von der Einführung des freien christlichen Religionsunterrichtes und vom Einrichten der Sonntagshandlungen / Über den Lehrplan und Methodisches bei den verschiedenen Altersstufen / Über die Auswahl der Religionslehrer / Über das Verhältnis des freien christlichen Religionsunterrichtes zu dem der Konfessionen und Fragen der Weltanschauungsschule / Über die Sonntagshandlungen / Zur Opferfeier / Über das Verhältnis des freien christlichen Religionsunterrichtes und seiner Handlungen zur Christengemeinschaft

Als Manuskript gedruckt durch die
Pädagogische Forschungstelle beim Bund der Freien Waldorfschulen (zum internen Gebrauch), (1985)
70184 Stuttgart, Heidehofstr. 32

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Einen Einblick in die Anforderungen an die Lehrer und Handlungshaltenden des Freien Religionsunterrichtes und dessen Hanlungen können wir durch einen Kurs Herbert Hahns nehmen.

VON DEN QUELLKRÄFTEN DER SEELE
Herbert Hahn
Verlag Heidehofbuchhandlung Wolfgang Militz, Stuttgart, 1974
vergriffen, erhältlich in der Bibliothek der Deutschen Landesgesellschaft der Anthroposophischen Gesellschaft, 70188 Stuttgart, Zur Uhlandshöhe 10

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Einen verständlichen, guten Überblick in die kultushistorische Entwicklung und die von Rudolf Steiner gegebenen anthroposophische Kulte gibt die Einleitung ! Wiesbergers. Ansonsten behandelt dieses Buch -innerhalb der Rudolf Steiner-Gesamtausgabe (GA)- den heute nicht mehr bestehenden so genannten Freimaurerkultus innerhalb der «Esoterischen Schule». Dieser war zunächst nur für einen ausgewählten und geschulten Kreis von Mitgliedern gedacht. Somit setzen die Texte ein umfassendes anthroposophisches Wissen voraus und sind nicht für eine Einführung geeignet. Die daraus relevanten Stellen sind in dieser Zusammenfassung enthalten. Weil die «Einführung» zu diesem Buch aber die einzige ausführliche, "offizielle" Darstellung der anthroposophischen, freien Wege ist, sei sie hier angeführt und unbedingt empfohlen.

IN : ZUR GESCHICHTE UND AUS DEN INHALTEN
DER ERKENNTNISKULTISCHEN ABTEILUNG
DER ESOTERISCHEN SCHULE 1904-1914
Z U R E I N F Ü H R U N G :
VOM GEISTESWISSENSCHAFTLICHEN SINN
DES KULTISCHEN
Hella Wiesberger

Aus dem Inhalt:
Einführung / Kultusverständnis urständet im geistigen Schauen / Das Ideal von der Sakramentalisierung des ganzen Lebens / Spirituelles Denken als geistige Kommunion, als Beginn eines der Menschheit der Gegenwart gemäßen kosmischen Kultus / Die für die verschiedenen Gemeinschaften geschaffenen Kultformen

Rudolf Steiner-Verlag, Dornach,
Bibliograhpie-Nr. (GA) 265, ISBN 3-7274-2650-0

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Der wichtigste Vortrag Rudolf Steiners zur Frage des Verhältnisses von Anthroposophischer Bewegung bzw. -Gesellschaft zur «Christengemeinschaft» ist der vom 30.12.1922 ! Hier stellt Steiner in ganz eindeutigen Worten das grundsätzliche Verhältnis beider Bewegungen / geistiger Ströme dar. Dieser Vortrag befindet sich in einem ganzen Zyklus zur Kultusfrage, allerdings zieht Steiner die Kreise ganz weit. Auch dieser Zyklus verlangt detaillierte anthroposophische Vorkenntnisse. Der Vortrag am 30.12.22 selbst ist aber auch ohne Vorkenntnisse einsichtig und gehört eigentlich zur Pflichtlektüre jedes "Anthroposophen"!

DAS VERHÄLTNIS DER STERNENWELT ZUM MENSCHEN
UND DES MENSCHEN ZUR STERNENWELT DIE GEISTIGE KOMMUNION DER MENSCHHEIT
- VORTRAG VOM 30.12.1922

Rudolf Steiner
Rudolf Steiner-Verlag, Dornach
Bibliographie-Nr. (GA) 219, ISBN 3-7274-2191-6 (Kt)

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Weil der religiöse Impuls auch immer ein sozialer ist, sei hier auch das Grundsatzwerk zum anthroposophischen Sozialimpuls angeführt. Es liest sich verständlich und anschaulich und setzt keine Vorkenntnisse voraus -Pflichtlektüre- :

DER ANTHROPOSOPHISCHE SOZIALIMPULS
Dieter Brüll
Novalis-Verlag, ISBN 3-7214-0521-8 (1984)

Aus dem Inhalt:
Sozial und unsozial / Übersicht über die Grundelemente des sozialen Geschehens / Das soziologische Grundgesetz / Das soziale Hauptgesetz / Das soziale Urphänomen / Das soziogenetische Entwicklungsgesetz / Die Dreigliederung oder die zeitgemäße Form / Skizzenhafte Darstellung des Zusammenwirkens der vier Elemente in der Makro-, Meso-, und Mikrosphäre / Die Anomalien des Sozialimpulses / Aphoristisches zur Pathologie des anthroposophischen Sozialimpulses / Der Sozialimpuls im Leben Rudolf Steiners

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Der Kultus schreitet fort. Letztlich soll all unser Handeln sakramentales Handeln werden. Nachdem Brüll in seinem «Der anthroposophische Sozialimpuls» diesen in seinem Umfang beschrieben hat, tastet er nun seine Tiefen ab und weist auf die Bausteine für einen sozialen Sakramentalismus. Ein Buch für die Zukunft. Die Zukunft beginnt heute. Ein Muss für jeden der sich der Frage des Sakramentalismus, der Religion, ja der Anthroposophie stellt! Denn was ist Anthroposophie anderes als «Gottes-Dienst», Kultus, Sakrament. Ohne Brülls Wegweiser wären wir sozial-religiös noch in der "Steinzeit". Das Buch setzt Kenntnisse zum Sozial- und Dreigliederungsimpuls,sowie der Anthroposophie voraus, für "Anfänger" wenig geeignet.

BAUSTEINE FÜR EINEN SOZIALEN SAKRAMENTALISMUS
Dieter Brüll,
Verlag am Gotheanum, ISBN 3-7235-0777-8 (1995)
(2005 vergriffen, Einzelexemplare begrenzt bei uns erhältlich)

Aus dem Inhalt:
I. Fünf urielische Betrachtungen: 1. Über Urieliten, 2. Die urielische Gebärde, 3. Über die Geißelung, 4. Sündenerlösung, 5. Erbarmen // II. Die Gebärden der sozialen Sakramente: 1. Einführung, 2. Umkreis und Vorbedingungen / Das Eigene des sozialen Sakramentalismus ; Vorstufen des sozialen Sakramentalismus ; Heute kann es noch keinen sozialen Sakramentalismus geben ; Was sozialer Sakramentalismus nicht ist 3. Die sozialen Sakramente: Das soziale Liebesmahl ; Das Sakrament der Priesterweihe ; Das Sakrament der Beichte ; Das Sakrament der Arbeit (Taufe) ; Das Sakrament der Aufnahme in eine Gemeinschaft (Ehe) ; Das Sakrament der Aussendung (Konfirmation) ; Das Sakrament der Sterbensweihe 4. Zusammenfassendes: Zusammenschau der sieben sozialen Sakramente ; Zum Weg der Imitatio ; Uriel und sein Zusammenwirken mit den drei anderen Elohim; Mani


Weil dieses Buch so grundsätzlich bedeutend für ein freies christliches Wirken ist, muss hier ein
Hinweis zu
BAUSTEINE FÜR EINEN SOZIALEN SAKRAMENTALISMUS
angebracht werden.
Diese Bausteine sind Pflichtlektüre! Ich wünsche mir, dass jeder kultisch Interessierte diese nicht nur liest.
Allein über eine Stelle wird der Leser stolpern und diese muss heute und gerade von uns erklärt und klargestellt werden, weil sie geeignet ist speziell unser Streben und unsere Arbeit falsch einzuordnen:
Auf Seite 114 geht Dieter Brüll auf - damalige - freie christliche Bestrebungen ein:
«Was sich da abspielt - ich möchte es eher als eine Tragödie als einen Fortschritt bezeichnen...» !!
Hierzu muss klargestellt, dass damit nicht der freie christliche Impuls gemeint ist,
der von
uns heute vertreten wird !!
Siehe die Begründung in
... nicht wir! !



+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +






weiterführende Q U E L L E N



Allgemeines Priestertum» ist ein uneingelöstes Schlagwort reformatorischer Theologie. Die Wurzeln gehen noch weiter. Luthers These war aber dafür der entscheidende historische Durchbruch. Dies zeigt hier eine kritische Durchsicht der Interpretationen von Luther, Spener und Wichern, aber auch ein Vergleich mit den Aussagen des II.Vatikanums über das Laienapostolat, sowie den Impulsen der Gegenwart in der griechischen und russischen Orthodoxie. Das Werk ist Voraussetzung um die Entwicklung des Allgemeinen Priestertums zu verstehen.

EINANDER PRIESTER SEIN
ALLGEMEINES PRIESTERTUM IN ÖKUMENISCHER PERSPEKTIVE
Hans-Martin Barth

Aus dem Inhalt:
Das Problem: Kirche als Basisbewegung? / MODELLE: / Das allgemeine Priestertum der Gläubigen nach Martin Luther / Die ekklesiologichen Konsequenzen der Lehre vom allgemeinen Priestertum / Kritische Rückfragen an Luther / 'Geistliches Priestertum' nach Philipp Jakob Spener / Johann Hinrich Wicherns Auffassung vom 'Beruf der Nichtgeistlichen' / Das Laienapostolat nach dem Verständnis des II.Vatikanums und seiner Folgedokumente / Das lateinamerikanische Konzept der 'Basisgemeinden' / Das gemeinsame königliche Priestertum nach orthodoxem Verständnis / Entwurf einer Theorie des allgemeinen, gegenseitigen und gemeinsamen Priestertums [Die Begründung des allgemeinen, gegenseitigen und gemeinsamen Priestertums der Glaubenden / Funktionen des allgemeinen Priestertums / Strukturen des allgemeinen Priestertums / Amt und allgemeines Priestertum / Das allgemeine, gegenseitige und gemeinsame Priestertum und die Gemeinschaft der Heiligen] / Anhang etc.

Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 1990
(ISBN 3-525-56532-1)

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Im Folgenden zeigt Stefan Karl wie Glauben und Erkennen in Verbindung mit Anthroposophie zu sozialen und strukturellen Konsequenzen für die religiöse Praxis führt. Dabei wird besonders die soziale Problematik «Kirche» im Hinblick auf «Die Christengemeinschaft», als «Körperschaft des öffentlichen Rechts» deutlich. Karl bleibt aber nicht bei einer -höchst wissenschaftlich und "messerscharf" artikulierten- Kritik stehen, sondern er sucht den 3.Weg außerhalb der bestehenden Fronten und untersucht die Funktionstüchtigkeit neuer dreigliedriger, sozial zeitgemäßer Formen. Eine notwendige Auseinandersetzung für alle, die das Thema wissenschaftlich intensivst erarbeiten wollen.

GLAUBE ALS ERKENNTNIS-RELIGION
FÜR EINE NEUE SOZIALÄSTHETIK - DER ERWEITERTE GLAUBENSBEGRIFF
INDIVIDUALISMUS UND SOZIALE ENTWICKLUNG
Stefan Karl

Aus dem Inhalt:
Wodurch alles anfing / Wahrheit ? / Erkenntnis-Religion / Praxis / Das Kommende / Traktat über das Neue / Schlusssätze für Vorsätze / Weitergang / Abgesang / Verwicklungs-Entwicklung

PRO-DREI-VERLAG, Panoramastr. 22, 88631 Beuron-Hausen, T. 07579 933331

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ballmers Anliegen sind Begriffsklärungen im Verhältnis von Anthroposophie und Christentum generell, so etwa in der Gegenüberstellung von christlich verstandenem «Glauben» und anthroposophischem «Erleben» der «Geistigen Welt», oder im Vergleich des theologischen mit dem anthroposophischen Begriff der «Offenbarung». Ballmer selbst war nicht Mitglied der Christengemeinschaft und stand dieser «Kirche» kritisch gegenüber, weil er durch deren Inanspruchnahme durch Anthroposophen ein Auf- und Abweichen von deren eigentlichen Aufgaben sah.

ANTHROPOSOPHIE UND CHRISTENGEMEINSCHAFT
Karl Ballmer

Aus dem Inhalt:
Anthroposophie und Christengemeinschaft / Dr.Rittelmeyer über das Verhältnis von Anthroposophie und Christengemeinschaft / Unzeitgemäßer Augustinismus / Aus Briefen / Aus den «Rudolf Steiner-Blätter»

EDITION L G C
Edelweißweg 41, 57072 Siegen
ISBN 3-930964-52-X , DM 22,-

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ein erster Versuch (1949!), die verschiedensten Vorträge / Äußerungen Steiners zusammenzufassen. Schon weil damals noch Vieles unveröffentlicht war, ist diese Sammlung nicht vollständig. Anthroposophische Vorkenntnisse erforderlich.

ANTHROPOSOPHISCHE GESELLSCHAFT UND CHRISTENGEMEINSCHAFT

Äußerungen Rudolf Steiners zum Verhältnis von Anthroposopischer Gesellschaft und Christengemeinschaft, Herausgegeben von der AG Stuttgart, 1949 - vergriffen, erhältlich bei: Bibliothek der Deutschen Landesgesellschaft der Anthroposophischen Gesellschaft, Zur Uhlandshöhe 10, 70188 Stuttgart

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Zur Frage nach der Gemeinschaftsbildung und auch der Kultus innerhalb der Anthroposophischen Gesellschaft. Kenntnisse zur Geschichte und Struktur der AG sind vorteilhaft.

ANTHROPOSOPHISCHE GEMEINSCHAFTSBILDUNG
Rudolf Steiner, G A 257,
insbesondere Vorträge v. 27.2.1923 + 3.3.1923

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Bei folgenden Büchern handelt es sich um die so genannten "Priester-Kurse" Steiners. Diese enthalten die Gründungsintentionen und -urkunden der CG , aber behandeln auch viele theologische, pastorale und liturgische Fragen (die auch für einen freien Kultus -als historische Voraussetzung, oder weil dort auch die Freien Sakramentstexte besprochen bzw. benutzt wurden- relevant sind.) Vorträge, sicherlich nur für diejenigen, die wesentlich tiefer in die Materie einsteigen wollen und die Problematik kennen. (Die hier angeführten Vorträge Steiners werden weiterhin seitens der CG der Öffentlichkeit verwehrt [sind jedoch von der Rudolf Steiner-Nachlassverwaltung frei- und herausgegeben und im anthr. Buchhandel erhältlich]).

VORTRÄGE UND KURSE ÜBER CHRISTLICH-RELIGIÖSES WIRKEN
ANTHROPOSOPHISCHE GRUNDLAGEN FÜR EIN
ERNEUERTES CHRISTLICH-RELIGIÖSES WIRKEN :

ERSTER RELIGIÖSER LEHRKURS
Rudolf Steiner, G A 342 ( 12.-16.6.1921 )
In diesem Zyklus werden die "Freien Sakraments-Texte" (alledings nicht alle) den Zuhörern zur Kenntnis gebracht und dann auch als Grundlage für den zu schaffenden Kultus der CG benutzt.

RELIGIÖS-THEOLOGISCHER LEHRKURS
Rudolf Steiner, G A 343 ( 26.9.-10.10.1921 )
Hier findet sich dann auch der (von der CG zurückgehaltene) Text der «Menschenweihehandlung» (in seiner Urform).

VORTRÄGE BEI DER BEGRÜNDUNG DER CHRISTENGEMEINSCHAFT
Rudolf Steiner, G A 344 ( 6.-22.9.1922 )
Hier findet sich die «Letzte Ölung».

VOM WESEN DES WIRKENDEN WORTES
Rudolf Steiner, G A 345 ( 11.-14.7.1923 )
Hier wird die Entwicklung des Kultus und seiner okkulten, geisteswissenschaftlichen Hintergründe besprochen, mit Hinblick auf die neu gegründete «Kirche» «Die Christengemeinschaft».

APOKALYPSE-KURS
Rudolf Steiner, G A 346 ( 5.-22.9.1924 )

Erläuterungen, Tafelzeichnungen, Briefe Steiners, weitere Texte:
DIE ERNEUERUNG DES RELIGIÖSEN LEBENS
Beiträge zur Rudolf Steiner Gesamtausgabe,
Heft Nr. 110, Ostern 1993, Rudolf Steiner-Nachlassverwaltung



G A 342 - 346 = Herausgabe durch die Rudolf Steiner-Nachlassverwaltung, Rudolf Steiner-Verlag, CH-4143 Dornach.

Die Inhaltsangaben dieser Kurse finden Sie hier weiter unten.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Erstmalig sind hier die Texte der Schulhandlungen öffentlich gemacht, wie sie auch (insofern sie unseren Impuls betreffen) hier im «Bericht...» im TEIL 5 wieder gegeben sind.

RITUALTEXTE FÜR DIE FEIERN DES FREIEN CHRISTLICHEN RELIGIONSUNTERRICHTES
und das Spruchgut für Lehrer und Schüler der Waldorfschule
Rudolf Steiner, G A 269

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Der Vortrag Steiners am 30.12.1922 ist eine zentrale Aussage zur Frage des Verhältnisses von AG und Anthroposophen zur CG. Dieser Vortrag wird hier ausführlich beleuchtet.

ZUM VERHÄLTNIS VON
ANTHROPOSOPHISCHER GESELLSCHAFT UND CHRISTENGEMEINSCHAFT
Eine dokumentarische Darstellung,
Herausgegeben von Albrecht und Martin Hüttig,
vergriffen, erhältlich bei: Bibliothek der AG, siehe oben

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Interne Aussagen Steiners finden sich in den Sitzungen des «Dreißiger-Kreises», die aber nur verständlich sind, wenn die Gesamtlage der AG von damals bekannt ist. Der Vollständigkeit verpflichtet, sei er aber genannt, da auch hier einige relevante Aussagen vorliegen. Gründliche Vorkenntnisse erforderlich.

PROTOKOLLE DES DREIßIGER-KREISES
Rudolf Steiner in den Sitzungen des Stuttgarter «Dreißiger-Kreises»
Cagliostro-Verlag, Rotterdam

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ganz tief greift Wimbauer in die okkulte Seite der Fragen. Nur für versierte Kenner der Materie und der Anthroposophie zu empfehlen.

ANTHROPOSOPHISCHE BEWEGUNG UND CHRISTENGEMEINSCHAFT
Kainiten und Abeliten - Manes, Gautama und Maitreya,
Herbert Wimbauer - Herausgegeben im Selbstverlag :
Mühlenhof, 29597 Stoetze

THEMATISCHER LEITFADEN
für das Studium der Anthroposophie Nr.5, Religion, Sakrament und Kultus
Herbert Wimbauer, wie oben

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

außerdem:



DER UMGEKEHRTE KULTUS UND DER KOSMISCHE KULTUS
Eine Aufgabe der Anthroposophischen Gesellschaft
Fred Poeppig / Paul Hofmann,
Selbstverlag: Hofmann, Messestr.4, 97922 Lauda-Königshofen

DAS RELIGIÖSE DER ANTHROPOSOPHIE
Band 1 und 2, Friedrich Benesch, Verlag Die Pforte, Basel

KULTISCHE UND GEISTIGE KOMMUNION
Dietrich von Asten, Verlag am Goetheanum

DIE CHRISTENGEMEINSCHAFT
GEDANKEN ZUR GEMEINDESTRUKTUR
Dieter Brüll, Pro-Drei - Sonderdruck 1

ÜBER URIELITEN - DIE URIELISCHE GEBÄRDE -
Intimsphäre der Institutionen
Dieter Brüll, Pro-Drei - Sonderdruck 2

THEODYNAMIK UND THEOSOPHIE - VOM PRIESTER ZUM PFAFFEN UND KEIN WEG?
Stefan Karl, Pro-Drei - Sonderdruck

DIE BEGEGNUNG ALS AUFWACHERLEBNIS
Athys Floride, Philosophisch-Anthroposophischer Verlag, Dornach



+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +





ZUR SOZIALEN FRAGE


siehe auch einführende Literatur!



CAMPHILL
Herausgeber Cornelius Pietzner, Verlag Freies Geistesleben

SOZIALE GESTALTUNGEN IN DER HEILPÄDAGOGIK
Bernard Lievegoed, Info-3-Verlag

SPRECHEN, ZUHÖREN, VERSTEHEN
Heinz Zimmermann, Verlag Freies Geistesleben

GEMEINSCHAFT UND GEMEINSAMKEIT
Dieter Brüll, Verlag Urachhaus

DER ANTHROPOSOPHISCHE SOZIALIMPULS
siehe oben

DIE SOZIALE WELT ALS MYSTERIENSTÄTTE
Harrie Salman, Lazarus-Verlag

KARMA-GEMEINSCHAFT
Rainer Schnurre, Schnurre & Woitsch-Verlag, Bundesallee 140, 12161 Berlin

GESPRÄCH ALS KULTUS
Gerhard von Beckerath, Verlag am Goetheanum


Siehe auch die sozialwissenschaftlichen Werke Rudolf Steiners (innerhalb der GA) -insbesondere zur Sozialen Dreigliederung. Letztlich gehören alle Grundwerke der Anthroposophie dazu. Eine Aufstellung dazu sprengt den Rahmen dieser Quellenangaben. Auskunft geben die Anthroposophischen Buchhandlungen oder aber die jeweiligen Zweige der Anthroposophischen Gesellschaft, die auch oft über eine Ausleihbibliothek verfügen.



Eine umfangreiche LITERATURLISTE zum Thema
« Das Religiöse der Anthroposophie » ist als Anhang im gleichnamigen Buch von F.Benesch enthalten.



+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +







HINWEISE zu Kultus & Religion



Hinweise insbesondere über Kultus,
Religion und verwandter Themen

IN DEN VORTRÄGEN RUDOLF STEINERS




Stichwort
Titel / GA-Nr. / Datum



Die grundlegende philosophischen Beschreibungen der Erkenntnis als Kommunion
Goethes Naturwissenschaftliche Schriften 1
... Gedankenkommunion S. 126-127 Ausg.1973
... Wahrnehmungskommunion S. 152-155 ebd.
... Erkenntniskommunion S. 160-163 ebd.
Grundlinien einer Erkenntnistheorie ... 2
... Gedankenkommunion S. 27-29 Ausg.1979
... Wahrnehmungskommunion S. 50-52 ebd.
... Erkenntniskommunion S. 84-85 ebd.
Wahrheit und Wissenschaft 3
... Gedankenkommunion S. 56-61 Ausg.1980
... Wahrnehmungskommunion S. 49-50, 54-55 ebd.
... Erkenntniskommunion S. 68-70, 82-84 ebd.
Die Philosophie der Freiheit 4
... Gedankenkommunion als Ausnahmezustand des Bewusstseins
in Gestalt von Denkbeobachtungen und Intuition
S. 40-45, 49-51, 94-95 Ausg. 1983
... Wahrnehmungskommunion als Beobachtung:
Teilkommunion in der Gestalt äußerer und innerer Beobachtung
S. 62, 66-69, 76-77, 98-99 ebd.
... Erkenntniskommunion als Weltprozess im Menschen S. 84-87, 88-91 ebd.
... Konkrete Belebung der Begriffe durch das Gefühl
als künstlerische und religiöse Kommunion im Erkennen
S. 107-111 ebd.

Der Ernst als religiöses Element
Anthroposophische Leitsätze S. 183/1954 26

Die Mission der Andacht und das Denken
Metamorphose des Seelenlebens ... Bd.1 58 28.10.09

Das Erzeugen bestimmter Elementarwesen durch Kultus 93 30.10.05

Der religiöse Ritus als Realsymbol im Blick auf den physischen Plan für seine
Wirklichkeit auf dem Astralplan. Seine soziale Bedeutung
Kosmogonie ... Das Johannes-Evangelium... 94 04.11.06
Vor dem Tore der Theosophie 95 03.09.06

Sakramentalismus 98 04.12.07
Die vier Stufen in der ägyptischen, pythagoräischen und der christlichen Einweihung
Die Apokalypse des Johannes S. 50-57/1954 104 18.06.08
Die vier Stufen der Einweihung in der Offenbarung des Johannes
ebd. S. 58/1954

Das Abendmahl als Vorstufe für die mystische Vereinigung mit Christus
Das Johannes-Evangelium im Verhältnis ... 112 07.07.09

Ahnenkultus, Altarform
130 03.12.11

Die Bedeutung des Abendmahles in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
Das kultische und geistige Abendmahl im Nebeneinander um im Miteinander
Von Jesus zu Christus 131 13.10.11

Zeichen, Griff und Wort - Hochgrade in der Freimaurerei
167 04.04.16
Kultus und Symbol
167 09.05.16

Der Beginn des Sakramentalismus über den christlich-sakramentalen Kultus hinaus
in die Zukunftskultur der Menschheit
Christuskultus - durch Sakramentalismus Dämonen austreiben
Das Karma des Berufes ... S. 214-215/1964 172 27.11.16

Weisheit im kultischen Leben
204 15.04.21
Dogma und Kultus
204 24.04.21

Ausführungen zum kath. Kultus
Der Kultus und die Geisterkenntnis: Wege zum ewigen Wesen der Menschenseele.
Das Stoffwechselwissen im Kultusgewand
Das Sonnenmysterium und das Mysterium von Tod und Auferstehung ... 211 13.04.22

Die Welt der Maschinen und die Welt des Kultus
212 07.05.22

Der Erkenntnisweg zur Religion
Die Philosophie, Kosmologie und Religion ... S. 35-40/1962 215 07.09.22
... Der Erkenntnisweg der Religion S. 35-40 07.09.22
... Der Ursprung der Religion am Todeserlebnis und am Christuserlebnis
S. 112-115, 120-124,158-159 12.09.22
S. 180-181 15.09.22

Bedeutung des Kultus, in dem Elementarwesen leben können und den Samen
für die Jupiterentwicklung darstellen
212 29.09.22
Maschine und Kultus
Menschliches Seelenleben un Geistesstreben im Zusammenhang ... 212 07.05.22

Konservierung alter Kultformen
Die Weltgeschichte des Kultus der Freimaurer und der Kirchen
Die vor- und nachchristlichen Kulte
Die Grundimpulse des weltgeschichtlichen Werdens der Menschheit 216 22.-29.09.22
... Die Erneuerung der mumifizierten Kulte, besonders des sakramentalen Kultus S. 93-96 29.09.22
... Die Lehren des zukünftigen Eingeweihten über den erneuerten sakramentalen Kultus S. 96-103 29.09.22
... Die Wiederbelebung des toten Denkens durch den Kultus S. 106-108 30.09.22

Zusammenleben mit dem Weltlauf - Kosmischer Kultus
Jeder Erdenkultus ein symbolisches Abbild des höheren kosmischen Kultus
Das Verhältnis der Sternenwelt zum Menschen und des Menschen zur Sternenwelt.
Die geistige Kommunion der Menschheit
219 29.12.22
Verhältnis der CG. zur anthroposophischen Bewegung
219 30.12.22
Spirituelle Erkenntnis - Wirkliche Kommunion - Beginn eines kosm. Kultus
219 31.12.22

Jahreszeiten-Imagination, die im Irdischen zum Kultus führen können
229 07.10.23

Kultus als Bild der Initiation
233 a, 19.04.24

Tempelarchitektur, Kultus und Karma
Esoterische Betrachtungen karmischer Zusammenhänge, Bd.II 236 27.04.24

Übersinnlicher Kultus um die Wende des 18. u. 19. Jahrhunderts
238 16.09.24

Übersinnlicher Kultus als Vorbereitung der Michael-Lehre
240 18.07.24

Das religiös-kultische Element in der Pflege der Anthroposophie in Gemeinschaft
in den Zweigen gegenüber dem christlich-sakramentalen Kultus
Gemeinschaftsbildung - Der umgekehrte Kultus
257 27.02.23
Der umgekehrte Kultus
257 03.03.23

Dokumente zum Misraim-Dienst
264

Überblick über anthr. Kultusformen - über den Freimaurerkultus
265

Hygienische Bedeutung religiös-kultusartiger Maßnahmen
Pastoral-Medizinischer Kurs 318 08.09.24

Der psychologiche Ursprung der Kulthandlung
Kultus und wissenschaftlich-technisches Experiment
Naturbeobachtung, Mathematik, wissenschaftliches Experiment ... 324 21.03.21

«Vorträge und Kurse über christlich-religiöses Wirken -
Anthroposophische Grundlagen für ein erneuertes christlich-religiöses Wirken
342 12. - 16.6.21

Spirituelles Erkennen - Religiöses Empfinden - Kultisches Handeln
343 26.9.-10.10.21

Vorträge bei der Begründung der Christengemeinschaft
344 06.-22.09.22

Vom Wesen des wirkenden Wortes
345 11.-14.07.23

Die Apokalypse - als Priesterbuch
346

Mithraskult - Katholischer Kult. - Kultus der CG
Rhythmen im Kosmos und im Menschenwesen ... 350 10.09.23


(Aufgrund der eingeschränkten Möglichkeiten des Websiteerstellungsprogrammes = keine Tabulatoren - bitte ich die ungenügende Übersichtlichkeit zu entschuldigen...)


+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +





HINWEISE auf Steiners christologisches Werk


Hinweise auf Rudolf Steiners christologisches Werk
und die Vorträge zu den Evangelien :



DAS JOHANNES-EVANGELIUM GA 103
DIE APOKALYPSE DES JOHANNES GA 104
DAS JOHANNES-EVANGELIUM GA 112
DAS LUKAS-EVANGELIUM GA 114
DAS MATTHÄUS-EVANGELIUM GA 123
EXKURSE IN DAS GEBIET DES MARKUS-EVANGELIUMS GA 124
DAS MARKUS-EVANGELIUM GA139
AUS DER AKASHA-FORSCHUNG DAS FÜNFTE EVANGELIUM GA 148

DAS CHRISTENTUM ALS MYSTISCHE TATSACHE UND DIE MYSTERIEN DES ALTERTUMS GA 8
KOSMOGONIE Die Theosophie anhand des Johannes-Evangeliums GA 94
DAS CHRISTLICHE MYSTERIUM GA 97
MENSCHHEITSENTWICKLUNG UND CHRISTUS-ERKENNTNIS GA 100
DAS EREIGNIS DER CHRISTUS-ERSCHEINUNG IN DER ÄTHERISCHEN WELT GA 118
VON JESUS ZU CHRISTUS GA 131
DIE MYSTERIEN DES MORGENLANDES UND DES CHRISTENTUMS GA 144
CHRISTUS UND DIE GEISTIGE WELT GA 149
VORSTUFEN ZUM MYSTERIUM VON GOLGATHA GA 152
WIE KANN DIE MENSCHHEIT DEN CHRISTUS WIEDERFINDEN
Das dreifache Schattendasein unserer Zeit und das neue Christus-Licht GA 187
DAS GEHEIMNIS DER TRINITÄT
Der Mensch und sein Verhältnis zur Geistwelt im Wandel der Zeiten GA 214
DIE PHILOSOPHIE, KOSMOLOGIE UND RELIGION IN DER ANTHROPOSOPHIE GA 215
DAS VERHÄLTNIS DER STERNENWELT ZUM MENSCHEN UND DES MENSCHEN ZUR STERNENWELT GA 219
DER JAHRESKREISLAUF ALS ATMUNGSVORGANG DER ERDE
UND DIE VIER GROSSEN FESTESZEITEN GA 223
VOM LEBEN DES MENSCHEN UND DER ERDE - ÜBER DAS WESEN DES CHRISTENTUMS GA 349

ANWEISUNGEN FÜR EINE ESOTERISCHE SCHULUNG GA 245



Inhaltsangaben dazu siehe «Übersichtsbände zur GA...»





+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +







Schulwissenschaftliche Literatur


VERZEICHNIS
EMPFEHLENSWERTER
SCHULWISSENSCHAFTLICHER LITERATUR




EINFÜHRUNG IN DIE EVANGELISCHE SAKRAMENTSLEHRE
Gunter Wenz, Darmstadt, 1988
EINFÜHRUNG IN DIE KATHOLISCHE SAKRAMENTSLEHRE
Alexandre Ganoczy, Darmstadt 1984



zur Liturgik:


PASTORALLITURGISCHES HANDLEXIKON
Adolf Adam, Rupert Berger, Herder-Verlag

EINFÜHRUNG IN DIE LITURGIK
Christop Albrecht, Verlag Vandenhoeck & Ruprecht

GRUNDRISS LITURGIE
Adolf Adam, Herder-Verlag

LITURGIE IN DER GESCHICHTE DES CHRISTENTUMS
Herman A.J. Wegman, Verlag Friedrich Pustet, Regensburg

LITURGIK
Die Kunst, Gott zu feiern
Band 1, Einführung und Geschichte
Rainer Volp, Gütersloher Verlagshaus Gerd Mohn

LITURGIK
Die Kunst, Gott zu feiern
Band 2, Theorien und Gestaltung
Rainer Volp, Gütersloher Verlagshaus Gerd Mohn



zur Ökumene :


... NEBEN DEN KIRCHEN
Hans-Diether Reimer, Oswald Eggenberger, Christliche Verlagsanstalt Konstanz

WAS GLAUBEN DIE ANDERN ?
Hrsg.: Kurt Eberhardt, 27 Selbstdarstellungen, Gütersloher Verlagshaus Gerd Mohn

ABERMALS KRÄHTE DER HAHN
Karlheinz Deschner, Rowohlt Taschenbuch Verlag NR 6788



Empfehlenswerte Literatur
zum traditionellen aber alternativen Gemeinschaftswesen
kommunitärer Art :


ZEUGEN GOTTES IN DER WELT
Leonardo Boff, Benziger-Verlag

ERLEBNIS TAIZE
Vladimir Sichov, Herder - Christophorus-Verlag

im selben Verlag weitere empfehlenswerte Bücher über Taize

WIR KIRCHENTRÄUMER
Ludin, Seiterich, Zulehner, Walter-Verlag

DIE GROSSEN ORDENSREGELN
Hans Urs von Balthasar, Johannes-Verlag, Einsiedeln

GESCHICHTE DES CHRISTLICHEN MÖNCHTUMS
David Knowles, Kindlers Universitäts Bibliothek, 1969

GESCHICHTE DES CHRISTLICHEN MÖNCHTUMS
David Knowles, Kindlers Universitäts Bibliothek, München, 1969

GESCHICHTE DES CHRISTLICHEN ORDENSLEBENS
Leonard Holtz, Benziger-Verlag, 1986

VERBINDLICHES LEBEN
Ingrid Reimer, Quell Verlag, Stuttgart



zur Frage des konfessionellen Religionsunterrichtes:


RELIGION - WARUM UND WOZU IN DER SCHULE
Jürgen Lott (Hrsg.), Weinheim 1992

RELIGIONSUNTERRICHT IM ABSEITS ?
Georg Hilger, George Reilly (Hrsg.), München 1993






+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +







I N H A L T S A N G A B E N


INHALTSANGABEN
Vorträge Rudolf Steiners zur Thematik


Sie finden die Inhaltsangaben in :
Rudolf Steiners Kurse !!




«Anthroposophische Gemeinschaftsbildung
Das lebendige Wesen der Anthroposophie und seine Pflege »
- aus GA 257
23.Januar und dem 4.März 1923

+ + +

«Die geistige Kommunion ...»
« Das Verhältnis der Sternenwelt zum Menschen und des Menschen zur Sternenwelt
Die geistige Kommunion der Menschheit »
- aus GA 219
Zwölf Vorträge, 26.November bis 31.Dezember 1922, Dornach

+ + +

«Zur Geschichte der Esoterischen Schule ...»
« Zur Geschichte und aus den Inhalten der erkenntniskultischen Abteilung
der Esoterischen Schule 1904-1914, Band 2 »
- aus GA 265
Zur Einführung:
Vom geisteswissenschaftlichen Sinn des Kultischen
(Hella Wiesberger)

+ + +


« Vorträge und Kurse über christlich-religiöses Wirken »
("Priesterkurse") :


- Anthroposophische Grundlagen für ein erneuertes christlich-religiöses Wirken
GA 342
12. - 16.6.1921, Stuttgart

+ + +

Spirituelles Erkennen - Religiöses Empfinden - Kultisches Handeln
26.9. - 10.10.1921, Dornach - GA 343

Beiheft zu GA 343 = GA 343 (2) Dokumentarische Ergänzungen

+ + +

Vorträge bei der Begründung der Christengemeinschaft
6. - 22.September 1922, Dornach - GA 344

+ + +


Vom Wesen des wirkenden Wortes
11. - 14. Juli 1923, Stuttgart - GA 345

+ + +

Apokalypse und Priesterwirken
12. - 22. September 1924, Dornach - GA 346





+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +






R E G I S T E R


REGISTER
Ein Auszug
der von RUDOLF STEINER benutzten Begriffe mit Quellen und Inhalten

Zu folgenden Begriffen und Stichworten
finden sich Angaben Steiners in den folgenden Werken :




Begriff / GA-Nr. / Vortrags-Datum / inhaltliche Stichwörter

ANTHROPOSOPHIE
( siehe auch «Literatur zur Einführung in die Anthroposophie»

und «Rudolf Steiners christologisches Werk» )

Auszüge zum Thema «Anthroposophie und Religion» :
96 27.04.07 der Zugang zum Christentum durch die Geisteswissenschaft
143 29.12.12 Ziel der anthroposophischen Geistesströmung:
Verwandlung alles spirituellen Lebens, damit alle Seelen Zugang finden können
254 01.11.15 das wahre Suchen des Christus durch die Geisteswissenschaft
73 15.10.18 Geisteswissenschaft ist weder sektenbildend noch religionsbildend
203 08.02.21 seit Anthroposophie mit dem Bau des Goetheanum vor die Welt getreten ist, ist es nicht mehr
möglich, Mystik in kleinen sektiererischen Kreises zu treiben
207 16.10.21 die Geisteswissenschaft und die Evangelien
257 30.01.23 Anthroposophie beginnt mit Wissenschaft, belebt ihre Vorstellungen künstlerisch und endet mit
religiöser Vertiefung
155 T Anthroposophie und Christentum
112 24.06.09 die Anthroposophie als die neue Verkündigung des Christus-Ereignisses
198 11.07.20 Anthroposophie als Christologie
211 15.04.22 Erkenntnis des Christus durch Anthroposophie
211 11.06.22 Anthroposophie als ein Streben nach Durchchristung der Welt
218 18.11.22 Christus vom Gesichtspunkt der Anthroposophie
171 28.10.16 die Verkennung der Anthroposophie durch Theologen

CHRISTENTUM
8 T das Christentum als mystische Tatsache und die Mysterien des Altertums
8 11 vom Wesen des Christentums
155 T Anthroposophie und Christentum
349 T über das Wesen des Christentums
94 01.01.06 die sieben Grade der christlich-gnostischen Einweihung
96 27.04.07 der Zugang zum Christentum durch die Geisteswissenschaft
102 24.03.08 das Christentum als Menschheitsreligion
102 24.03.08 Gemeinschaft des Geistes als Sinn des Christentums
102 13.05.08 das Christentum ist größer als alle Religion
103 30.05.08 die christliche Einweihung
102 11.06.08 die Katakomben-Christen als Vorbild für die geistigen Bestrebungen unserer Zeit
107 15.02.09 das Christentum im Entwicklungsgang unserer gegenwärtigen Menschheit
109 15.02.09 ebenso
112 24.06.09 die Johannes Christen
118 15.05.10 der Pfingstgedanken und die Zukunft des Christentums
130 27.09.11 das rosenkreuzerische Christentum
130 28.09.11 ebenso (Fortsetzung)
131 04.10.11 paulinisches Christentum
131 07.10.11 drei Erkenntnisquellen für die christlichen Geheimnisse: die Evangelien, die Forschung der Hellseher,
der Glaube als ein Weg der Selbsterkenntnis und des Christus
131 10.10.11 die Kernfrage des Christentums: die Auferstehung
167 16.05.16 Grundwahrheiten des Christentums
180 29.12.17 die beiden Tore zur unsichtbaren Welt als Grundlage des christlichen Jahres: das Geheimnis der
Geburt und das Geheimnis des Todes
187 24.12.18 das Hereintreten des Christentums in den Lauf der Erdenentwicklung
187 25.12.18 die Hüllen des Christentums und sein lebendiges Ich
187 27.12.18 für das Christentum vorbereitende Grade der ägyptisch-chaldäischen Einweihung
188 11.01.19 Heidentum, Judentum und Christentum
198 03.04.20 die ahrimanische Gestalt des Anti-Christentums
203 30.01.21 die Erneuerung des Christentums
204 15.04.21 Logos und Christentum
204 17.04.21 das Problem der Gnosis, den Christus im Jesus zu begreifen. Abbrechen dieses Ringens durch das
verstaatlichte römische Christentum
204 17.04.21 «Vermenschlichung» des Christentums in Europa Mächte, die heute den Weg geistiger Aktivierung
hindern; Liebe zum Bösen
204 03.06.21 das frühchristliche Wissen um das Wesen der Vaterkräfte und der Christus-Kraft
207 24.09.21 das Christentum als Auferstehungsreligion
207 24.09.21 das Christwerden des Menschen
208 23.10.21 das Theologisch-Luziferisch-Werden des Christentums
209 25.12.21 die Ablösung des christlichen Gedankens in der Gnosis durch das christliche Gefühl im 4.Jahrhundert
212 07.05.22 die christlichen Urmysterien
211 11.06.22 Anthroposophie als ein Streben nach Durchchristung der Welt
213 16.07.22 Ursprung des christlichen Offenbarungsinhaltes in der Initiationserkenntnis des Urchristentums
349 07.05.23 christlich sein heißt, den Ausgleich zwischen dem Ahrimanischen und dem Luziferischen suchen
349 09.05.23 Erdenreligion und Sonnenchristentum
258 15.06.23 Ausbau des anthroposophischen Verstehens des Christentums
225 15.07.23 die gnostischen Grundlagen des Vorchristentums
353 19.03.24 die drei Formen des Christentums und der Islam
240 18.07.24 Michael-Strömung und neues Christentum
240 27.08.24 die allmähliche Entfaltung des Christentums im Zusammenhang mit der anthroposophischen
Bewegung
- Esoterik
130 T das esoterische Christentum und die geistige Führung der Menschheit
96 U christliche Esoterik im Lichte neuer Geist-Erkenntnis
211 U exoterisches und esoterisches Christentum
97 17.03.07 frühere Einweihung und esoterisches Christentum
96 25.03.07 die drei Aspekte der Gottheit im esoterischen Christentum
103 19.05.08 christliche Esoterik
121 12.06.10 exoterisches und esoterisches Christentum
211 02.04.22 ebenso
- Mysterien
97 T das christliche Mysterium
144 T die Mysterien des Morgenlandes und des Christentums
97 09.02.06 das christliche Mysterium
97 07.03.07 die Mysterien des Geistes, des Sohnes und des Vaters
187 27.12.18 die Entwicklung des Christentums aus dem Mysterienwesen der vorchristlichen Zeit
353 08.03.24 der Eintritt des Christentums in die antike Welt und die Mysterien

KULTUS
350 U Ursprung und Bedeutung der Kulte
284 D über die Einheit von Tempel und Kultus im Zusammenhang mit der Goetheanum-Bauidee
145 26.03.13 Beeinflussungsmöglichkeit des freigewordenen Astralleibes durch Riten
167 09.05.16 Kultus und Symbole
175 01.05.17 Nachklänge alter Kulte
204 15.04.21 diese Weisheit floss (bis ins 4.Jhdt.n.Chr.) auch ins kultische Leben
204 24.04.21 Dogma und Kultus
212 07.05.22 die Welt der Maschinen und die Welt des Kultus
216 29.09.22 Auferstehungskäfte der Erde aus der Entwicklung eines richtig verstandenen Kultus
219 29.12.22 aus dem Zusammenleben mit dem Weltenlauf entsteht der kosmische Kultus
219 30.12.22 Wesens- und Aufgabenverschiedenheit von Anthroposophischer Gesellschaft und
Christengemeinschaft
219 31.12.22 spirituelle Erkenntnis ist eine wirkliche Kommunion, der Beginn eines der Menschheit der
Gegenwart gemäßen kosmischen Kultus
257 27.02.23 der Kultus der das Übersinnliche ins Sinnliche hinunterträgt
257 03.03.23 das Gemeinschaftsbildende des Kultus
350 10.09.23 katholischer Kultus
350 10.09.23 Kultus der Christengemeinschaft
350 10.09.23 Kultus der Freimaurer
233a 19.04.24 der Kultus als Bild des in den Mysterien verborgenen Initiationsvorganges; dieses als Bild für reale
geistige Weltvorgänge
236 27.04.24 die Bedeutung des Kultus
236 27.06.24 imaginativ-bildliche Initiationsanschauung im Kultus
237 11.07.24 der Kultus wird nicht mehr verstanden
240 18.07.24 die Pflege eines übersinnlichen Kultus in mächtigen Imaginationen als Vorklang der
Michael-Lehre auf Erden
318 08.09.24 hygienische Bedeutung religiös-kultusartiger Maßnahmen, Fasten, Askese u.ä.
238 16.09.24 der übersinnliche Kultus um die Wende des 18. und 19. Jahrhunderts
324 21.03.21 der psychologische Ursprung der Kulthandlungen

Kultbauten
126 30.12.10 Kultbauten auf Grund der Himmelsmaße und Menschenmaße

RELIGION
102 24.03.08 das Christentum als Menschheitsreligion
102 13.04.08 das Wesen der Religion
102 13.05.08 das Christentum ist größer als alle Religionen
106 03.09.08 die Widerspiegelung des kosmischen Geschehens in den religiösen Anschauungen der Menschen
127 05.01.11 Geisteswissenschaft wird Führer zum religiösen Erleben
127 05.01.11 Verquickung der Religion mit dem Dogma
127 03.05.11 fast alle traditionellen Religionen haben ihre wahre Tiefen verloren
137 02.06.12 Religion ist Glaubens- und Gefühlserkenntnis
137 06.06.12 die Aufrechterhaltung des Ich-Bewusstseins in den Religionen
63 20.11.13 Geisteswissenschaft und religiöses Erleben
150 21.12.13 die Verschiedenheit religiösen Erlebens des früheren Menschen und der modernen Menschheit
154 18.04.14 die alten Religionsstifter und die neuere Geisteswissenschaft
182 09.10.18 Ziele künftiger Menschheit: Religionsfreiheit
332a 28.10.19 Religion, ihr Verhältnis zum realen Leben
76 03.04.21 Freiheit im religiösen Erleben
302 16.06.21 Stärkung der religiös-moralischen Empfindungen
207 24.09.21 das Christentum als Auferstehungsreligion
303 07.01.22 die religiöse Erziehung im Besonderen
305 24.08.22 die religiöse Erziehung
306 17.04.23 religiöse Hingabe an die Umgebung
349 09.05.23 der Pfingstgedanken; die feurigen Zungen, die allgemeine Religion für alle Menschen
224 11.07.23 die Realität des sittlich-religiösen Erlebens
307 05.08.23 die Verbindung von Erkenntnis, Kunst, Religion und Sittlichkeit durch Imagination, Inspiration und
Intuition
307 08.08.23 das Religiöse als gestaltende Lebenskraft im Erzieher
309 14.04.24 ein naturhaft Religiöses lebt im Kind
- Anthroposophie

112 24.06.09 die Anthroposophie als die neue Verkündigung des Christus-Ereignisses
118 11.04.10 die Stellung der Geisteswissenschaft zu dem Religionsbekenntnis und zur Wissenschaft
198 11.07.20 Anthroposophie als Christologie
78 06.09.21 Anthroposophie keine neue Religionsbildung
215 09.09.22 Erkenntnisgrundlagen einer wahren Philosophie, Kosmologie und Religion
84 29.09.23 die Anthroposophie und die ethisch-religiöse Lebenshaltung des Menschen
25 T die Philosophie, Kosmologie und Religion in der Anthroposophie
234 19.01.24 Religion, Anthroposophie will eine neue Antwort geben
- Die Christengemeinschaft
( siehe «Inhaltsangaben»: GA 219, GA 257, GA 265, GA 342, 343 )
300a D zur Christengemeinschaft
219 30.12.22 die Stellung der Christengemeinschaft zur anthroposophischen Bewegung
257 23.01.23 zur Christengemeinschaft
257 27.02.23 zur Christengemeinschaft
257 03.03.23 Christengemeinschaft: Belebung des Christusimpulses aus der Anthroposophie
257 03.03.23 Gefahr der Abwanderung in die Christengemeinschaft
350 11.09.23 zum Kultus der Christengemeinschaft
- Erlösung
96 15.10.06 kein Widerspruch zwischen Karmagesetz und der christlichen Erlösungslehre
- Gebet
261 U Gebete und Meditationssprüche
96 28.01.07 Gebet und Meditation
- Kirche
93a 08.10.05 die Kirchenstruktur, ein äußeres Abbild der innen hierarchischen Ordnung der Welt
93 02.01.06 Gegensatz zwischen dem männlich-maurischen und weiblich-priesterlichen Prinzip. Bemeisterung der
Kräfte des Unlebendigen und Hinnehmen der gottgegebenen Lebendigen Kräfte
165 27.12.15 die Ausmerzung des gnostischen Schrifttums durch die Kirchenväter
174b 20.05.17 die Abschaffung des Geistes durch das Konzil von 869
182 30.04.18 die Kirchen
184 06.09.18 Schelling: Christentum ohne Kirche
184 22.09.18 rein kirchliche und idealistische Vorstellungen fördern das Materielle der unteren Natur
187 28.12.18 die Anschauungen der Kirche und die der Geheimgesellschaften
193 08.02.19 soziale Gestaltungskräfte der Kirche im Mittelalter
191 23.10.19 die Kirche hat dem Menschen den Einblick in das vorgeburtliche Leben vorenthalten, um Macht zu
gewinnen
203 16.01.21 nicht mehr verstandene Dogmen der Kofessionen
203 06.02.21 der Katholizismus als große, aber in der Vergangenheit wurzelnde Weltanschauung
203 27.02.21 das Materialistischwerden der Theologie von 333 bis 868 (Konzil von Konstantinopel) wurde dieses
Wissen (Mysterium von Golgatha) Theologie
214 29.07.22 Abendmahlstreit
216 01.10.22 drei spirituelle Strömungen in Europa und ihre Umformung zum kirchlichen Dogma
237 11.07.24 das Exoterischwerden der Messe
318 08.09.24 die Seelsorge beim Gesunden und beim Kranken
318 18.09.24 der Weg des Priesters
- Religion, Kunst, Wissenschaft
156 20.12.14 Wiedervereinigung von Religion, Kunst und Wissenschaft
332a 28.20.19 Geisteswissenschaft (Kunst,Wissenschaft,Religion)
202 26.11.20 Geisteswissenschaft strebt nach Einheit von Religion, Kunst und Wissenschaft
76 10.04.21 das Zusammenwirken von Wissenschaft, Kunst und Religion muss wiedergefunden werden
208 30.10.21 die Notwendigkeit der Synthese von Religion, Kunst und Wissenschaft
213 08.07.22 die alten Mysterien und die Trennung von Religion, Kunst und Wissenschaft
257 22.02.23 der verlorene Bau Ausdruck des wissenschaftlichen, künstlerischen, religiösen Ideals
234 19.01.24 die traditionellen Antworten der alten Wissenschaft, Kunst und Religion tragen nicht mehr
- Sakrament
173 25.12.16 das Jahres-Sakramentum
184 13.10.18 das Streben nach Sakramentalismus und die neue Christus-Erkenntnis
318 08.09.24 Fragen der Heilwirkung des Sakramentalismus
Sakramentalismus vom Bewusstsein ins Leben wirkend
112 30.06.09 die Taufe mit Wasser und die Taufe mit "Feuer und Geist"
- Weg zu Christus
143 T der Weg der Seele zu Christus
131 13.10.11 der exoterische Weg zu Christus durch das Abendmahl und die Evangelien
131 14.10.11 der esoterische Weg zu Christus durch die Initiation
143 16.04.12 die drei Wege der Seele zu Christus (1.Vortrag)
143 17.04.12 die drei Wege der Seele zu Christus (2.Vortrag)
172 26.11.16 wie kann der heutige Mensch den Weg zu Christus finden?
333 27.12.19 der neue Weg zu Christus
218 18.11.22 Wege des Eingeweihten und des naiv Frommen zu Christus





Das Thema wird in Rudolf Steiners Werk von verschiedensten Gesichtspunkten behandelt. Die hier ausgewählten Stellen geben nur einen ganz kleinen Bruchteil wieder (der -wenn Bedarf danach besteht- vielleicht mit jeder Neuauflage erweitert werden könnte). Einen ausführlicheren Nachweis als hier geschehen, würde den Rahmen dieser Schrift sprengen.
Diese Registerangaben sind den « Übersichtsbänden zur Rudolf Steiner Gesamtausgabe, Zweiter Band, Sachwort- und Namenregister der Inhaltsangaben» , erstellt von Emil Mötteli, 1980, Rudolf Steiner-Verlag, Dornach entnommen.
Wenn Bedarf nach weiteren Angaben besteht, seien diese Bände sehr empfohlen.
Nicht einbezogen in dieses Register sind die GA-Ausgaben 342-346 (Die -gerade für unsere Fragen relevanten- "Priester-Kurse"!). Auch eine Folge der Zurückhaltung von Wissen durch «Die Christengemeinschaft» ... (Siehe dazu direkt die «Inhaltsangaben», s.o.)
Eine Vollständigkeit ist nicht gegeben.



Indexangaben:
U Der Begriff oder der Personenname steht in einem Buch-Untertitel.
D Dieser Buchstabe steht für «Diverses». Der gesuchte Begriff steht dann meist am Schluss der Inhaltsangaben oder im Zwischentitel
T Der Begriff steht in einem Buchtitel




+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +






Literatur-Liste aus den Kirchen



Eine ausführlichste Liste
mit Literaturhinweisen
zur Sakramenten-Frage

finden Sie in

http://www.theologie-systematisch.de/sakramentenlehre.html






Info-Material-beschaffung


Wenn Sie Probleme haben,
bestimmte, hier genannte aber - hier oder überhaupt -
nicht veröffentlichte Texte zu erhalten
( weil diese nicht mehr, bzw. für Sie nicht erhaltbar/erreichbar sind )
so wenden Sie sich an mich:
Unsere EMail-Adresse ,
vielleicht kann ich Ihnen helfen,
bzw. notfalls Kopien erstellen,
für den eigenen, privaten, wissenschaftlichen Gebrauch
( gemäß § 2 UrhG § 53 (2) 1/2 ).

Volker David Lambertz




-> zu Literaturhinweise nach oben
-> zum INHALT Website


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .




Abkürzungen

GA = Nummer der Gesamtausgabe Rudolf Steiners.

Erhältlich in jeder Buchhandlung (auf Bestellung) oder direkt beim
Rudolf Steiner-Verlag, CH-4143 Dornach
mailto:duldeck@rudolf-steiner.com
http://www.rudolf-steiner.com


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ohne Gewähr. Verschiedene Publikationen sind evtl. momentan nicht erhältlich, vergriffen oder in Neuauflage!
Bitte fragen Sie ggf. konkret nach!


Bitte entschuldigen Sie, wenn aufgrund der beschränkten Gestaltungsmöglichkeiten dieser Website-Software
verschiedene Texte nicht ideal und übersichtlich genug angezeigt werden können ...

Erstellung dieser Liste: Volker Lambertz, 2009










Berufen
ihn zu tragen,
ausgesondert
ihn zu prüfen,
erwählt
ihn zu leiden,
frei
ihn zu verneinen,
sah ich,
einen Augenblick,
das Segel
im Sonnensturm,
allein
auf dem Wellenkamm,
ferne,
seewärts fort vom Land.

Sah ich,
einen Augenblick -


(Dag Hammarskjöld)









-> zurück zum Inhaltsverzeichnis der Website : INHALT Website
-> zurück nach oben, zum Anfang dieser Seite : Inhaltsangaben