Man muss sich nur im Klaren sein,
dass man über dies Thema
nicht streiten kann,
sondern man muss lernen,
Wesensunterschiede zu unterscheiden.
Alle Kultformen haben
ihre Berechtigung
und ihre Bedeutung,
und man kann daher jede
in der ihr gemäßen Form
und dem ihr zukommenden Rahmen
durchaus anerkennen.

Fred Poeppig








... anthroposophisch sakramentales Handeln ...

Es könnte doch vielleicht irgendjemand schon andeuten, wie so etwas wie die religiöse Erneuerung behandelt werden muss, die Richtung davon wenigstens. Sonst ist keine Sicherheit vorhanden. Es muss ein Bewusstsein vorhanden sein, wie so etwas behandelt wird, von welchem Gesichtspunkt aus. Gerade wenn die Lebensbedingungen der Gesellschaft in Betracht kommen, muss man sich klar sein darüber, von welchen Gesichtspunkten aus die religiöse Erneuerungsbewegung behandelt werden muss.

(Rudolf Steiner in der Nachtsitzung des Dreißiger-Kreises, 13.02.1923)


Arbeitsmaterial Zur Kultus-Frage

Wenn und wo es um ein anthroposophisch sakramentales Handeln geht, geht es auch immer um «Die Christengemeinschaft», die ein freies christliches, anthroposophisch sakramentales Handeln ablehnt, ja verurteilt und einen Monopolanspruch deklariert.
Da wir gerade diesen Impuls Rudolf Steiners wieder und neu aufgreifen, müssen wir dieses erklären und begründen und damit auch die bestehenden Streitfragen zu beantworten versuchen. So können wir also nicht einfach sagen: Die «Christengemeinschaft» geht uns garnichts an. Und so werden Sie - lieber Leser - eben immer wieder - gerade in den folgenden Informationsschriften - auf die «Christengemeinschaft» stoßen, nicht nur um Ihnen die Berechtigung eines allgemeinen Priestertums gegenüber einem kirchlichen darzulegen, sondern weil die Thematik seitens der «Christengemeinschaft» durch Desinformation, Uninformiertheit und Vorurteile erheblich verzerrt ist.
Wenn somit Manches zurückgewiesen und aufgeklärt werden muss, bedeutet dies aber in keinem Fall, dass auch die «Christengemeinschaft» als Kirche abgelehnt wird! Die «Christengemeinschaft» wirkt heute unbestreitbar viel Gutes in der Welt! Wir alle sind nicht perfekt, aber lernfähig ... und deshalb bitten wir dringend die hier versuchte Aufklärung und Arbeit nicht als Gegnerschaft zur Kirche «Die Christengemeinschaft» - aber auch nicht zu den anderen Kirchen - zu verstehten !!!
Gerade weil es sich hier um eine kontroverse Thematik handelt, sei ausdrücklich betont, dass es hier nicht um die Abwertung anderer Positionen geht!
Und so bitten wir um Verzeihung wenn wir - angesichts aufzuzeigender Dramatik - die Problematik doch einmal überzeichnen sollten...



Alle Beiträge gehen von einer gewissen Kenntnis der Anthroposophie und der anthroposophischen Bewegung aus. Verständlich sind sie aber in der Regel auch ohne diese. (Siehe Literatur zur Einführung in die Anthroposophie:
Links und Literaturhinweise)



Die Lesbarkeit der hier teils sehr ausführlichen Beiträge
ist am Bildschirm nicht befriedigend zu bewerkstelligen.
Deshalb erhalten Sie diese auch gedruckt, bzw. als Kopie oder als Datei:
Siehe u.a. Verzeichnis Arbeitsmaterial und Info-Material-beschaffung.
Anfragen an das Forum Kultus über Unsere EMail-Adresse !

Zur Bestellung
des Kultus-Handbuches und des Informations-Buches per Post siehe

Inhalte Kultushand- & Info-Buch



-> SCHNELL-INFOS : F A Z I T , Fragen - Antworten , INHALT Website

-> Siehe auch weitere Beiträge !





=> Klicken Sie links auf die Themen der Unterseiten !






->
zum Inhaltsverzeichnis der Website : INHALT Website