Alle freie Religiosität,
die sich in der Zukunft
innerhalb der Menschheit entwickeln wird,
wird darauf beruhen,
dass in jedem Menschen das Ebenbild der Gottheit
wirklich in unmittelbarer Lebenspraxis,
nicht bloß in der Theorie, anerkannt werde.

Dann wird es keinen Religionszwang geben können,
dann wird es keinen Religionszwang zu geben brauchen,
denn dann wird die Begegnung
jedes Menschen mit jedem Menschen
von vornherein eine religiöse Handlung,
ein Sakrament sein,
und niemand wird
eine besondere Kirche,
die äußere Einrichtungen auf dem physischen Plan hat,
nötig haben,
das religiöse Leben aufrechtzuerhalten.

Die Kirche kann, wenn sie sich richtig versteht,
nur die eine Absicht haben,
sich unnötig zu machen auf dem physischen Plane,
indem das ganze Leben
zum Ausdruck des Übersinnlichen gemacht wird.


Rudolf Steiner
«Was tut der Engel in unserem Astralleib?...», 9.10.1918











Weiter :
Bitte klicken Sie
o b e n -> r e c h t s <- auf die gewünschte Unterseite !

oder
auf folgende Links:

-> frei + christlich
-> Nachkirchliches Christentum
-> Zwei-Stände-Kirche?
-> Einander Priester sein


-> Zum INHALT Website